Weingut WoW eG in Gründung - StartNext

Weingut WoW eG in Gründung - StartNext

Weingut WoW eG in Gründung –Ein Weingut auf dem Weg zum Allgemeingut 45.000 Euro Unterstützung und 380 Co-Funder bereits nach 19 Tagen

Die Weinbranche hat schon oft bewiesen, dass sie in Krisenzeiten Fantasie entwickeln kann. Was Winzer Wolfgang Bender mit Kreativität und Pioniergeist kreiert, ist deutschlandweit allerdings einzigartig. Mit 60.000 Euro freiwilliger Unterstützung auf StartNext soll das Weingut nicht nur durch die Krise geführt werdensondern nach erfolgreichem Funding in das erste im Verantwortungseigentum und genossenschaftlich geführte Weingut überführt werden.

Der Reihe nach:
Im Weinkeller des „Weingut WoW“ in der Gemeinde Bissersheim lagern 80.000 Liter füllfertiger Wein des aktuellen 2020er Jahrgangs. Die anhaltende Corona-Pandemie und die damit verbundeneUmsatzeinbußen. durch den Wegfall derGastronomie und Eventbranche, machen eine Abfüllung, Etikettierung und Auslieferung der Weine sogar an die Endverbraucher unmöglich.

Für den 32-jährigen Winzer Wolfgang Bender, der den 13 Hektar großen Familienbetrieb in vierter Generation führt, sind Fremdkredite oder Investoren ohne Bezug zum Betrieb keine Option: „Durch die Krise wären wir gezwungenaus unserem Weingut eine GmbH & Co.KG zu machen, die von Kapitalinteressen gelenkt würde. Unsere Vision sieht definitiv anders aus. Wir wollen aus dem Weingut eine Genossenschaft im Verantwortungseigentum machen, in der soziale und ökologische Ziele unumkehrbar in der Satzung verankert werden.  Die Gewinne dienen der Erreichung dieser Ziele und sind kein Selbstzweck mehrSo könnte man sie sogar nur an Vereine oder Stiftungen ausschütten, sofern sie nicht in die Satzungsziele reinvestiert werden.

Um nach der Kampagne mindestens 500 Genossen für diese selbstlose Vision zu gewinnen, geht der Winzer voran und überträgt das Weingut, samt Weinberge und Inventar, vollständig und ohne Gegenleistung in die neu gegründete Genossenschaft.

Mit der Crowdfunding Plattform Startnext erhielt Wolfgang Bender die optimale Plattform zur Realisierung seiner Vision. Innerhalb weniger Tage unterstützen bereits 380 Co-Funder mit über 45.000 Euro das Weingut und begleiten Wolfgang Bender auf seinem Weg,  das Weingut zum Allgemeingut zu überführen. „Dass die Realisierung mit freiwilliger Unterstützung bereits in wenigenWochen möglich werden könnteist unglaublich. Über 300 Unterstützer haben bereits Interesse bekundetnach der Kampagne auch Anteile im Wert von 600 Euro zu zeichnen“.

Die Kampagne auf StartNext kann noch bis zum 31.03.2021 unterstützt werden und ist auf der Homepage des Weingutes oder auf der Seite von StartNext unter „wineforfuture“ zu finden. Als Dankeschön für die Unterstützung kann man sich direkt deneueund 10. Jahrgang des Jungwinzers sichern.